Was ist eine Zustelladresse / Zustellanschrift?

Eine Zustelladresse oder Zustellanschrift ist eine Anschrift, unter der Du auf postalischem Weg erreichbar bist. Eine Zustellanschrift ist nicht Deine Meldeadresse, auch nicht wenn Du im EU-Ausland lebst.

Was für ein Service bietet die Zustellanschrift speziell für Prostituierte?

Mit unserem eigens geschaffenen Produkt für Prostituierte bieten wir Euch den perfekten Service, um den neuen Anforderungen an das Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG) gerecht zu werden. Deine Post wird an Deine persönliche Zustellanschrift gesendet und von uns digitalisiert. Die Post wird archiviert und Du bekommst die Dokumente auf digitalem Weg übermittelt.

Benötige ich für die Ausübung meiner Tätigkeit in Deutschland eine Zustellanschrift?

Das ProstSchG fordert für jede Prostituierte eine Anschrift im Sinne des Melderechts, hilfsweise eine Zustellanschrift. Wenn du gewährleisten kannst, dass Du an Deinem jeweiligen Aufenthaltsort postalisch erreichbar bist benötigst du nicht zwingend eine Zustellanschrift. Unser Service hilft Dir aber in Sachen Anonymität in Bezug auf Deine Meldeadresse (vermutlich möchtest Du keine Post direkt nach Hause in Dein Heimatland bekommen). Vor allem aber hast Du Deine Unterlagen immer in digitaler Form auf Deinem Handy verfügbar, unabhängig von Deinem aktuellen Aufenthaltsort.

Was kostet der Service für mich?

Unser SexWork Paket ist speziell auf die Anforderungen für Sexworker/innen ausgerichtet und daher günstiger als unsere regulären Tarife. Unser Paket SexWork kostet Dich nur 99,00 € brutto im Jahr und es gibt keine langfristigen Vertragslaufzeiten oder Abos. Wenn Du nach den 12 Monaten den Service nicht weiter nutzen möchtest, ist das kein Problem. Du musst dann nichts weiter dafür tun, der Vertrag endet automatisch nach den 12 Monaten.

Was hat das neue Prostituiertenschutzgesetz mit der Zustelladresse oder Zustellanschrift zu tun?

Die Zustellanschrift ist unabhängig vom Melderecht und eine spezielle Regelung im ProstSchG. Bei der Zustellanschrift muss sichergestellt sein, dass ankommende Post die Prostituierte erreicht. Mit ZustellAnschrift.de bieten wir Zustellanschriften für Prostituierte an und sorgen dafür, dass sie die Post unkompliziert und sicher erhalten. Ob neben der Zustellanschrift eine Meldeanschrift nach dem Bundesmeldegesetz (BMG) notwendig ist, hängt vom Einzelfall ab.

Wie kann ich den Service bestellen?

Ganz einfach: Wähle das Paket aus und lege es in den Warenkorb. Danach kannst Du mit dem Bezahlvorgang beginnen. Wir benötigen im Bezahlvorgang einige Angaben von Dir. Da Deine Anonymität als Sexworker/in besonders geschützt ist musst Du nur Deinen aktuellen Aufenthaltsort und nicht Deine persönliche Anschrift angeben. Danach zahlst Du unseren Service mittels Barzahlen. Sobald wir Deine Zahlung erhalten haben, wird Deine neue Zustellanschrift binnen 24 Stunden für Dich eingerichtet. Du erhältst eine E-Mail mit Deinen kompletten Daten. Eine detaillierte Anleitung findest Du in verschiedenen Sprachen hier.

Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es?

Da es sich bei unserem Paket SexWork um ein spezielles Produkt für Sexworker/innen handelt haben wir eine Zahlung per Barzahlung ermöglicht. Ihr könnt bei über 10.000 Filialen im Einzelhandel bezahlen. Eine genaue Anleitung findet Ihr hier.

Wie kann ich meine Briefe einsehen?

Nachdem Deine Post bei uns eingegangen ist, verarbeiten wir Deine Dokumente innerhalb von 24 Stunden. Du bekommst Deine Post in digitaler Form per E-Mail und eine Benachrichtigung dazu per SMS zugesendet. Somit bleibst Du immer mit Deiner Post auf dem Laufenden. Weiter kannst Du jederzeit Deine Post nach Terminvereinbarung abholen oder an Deinen aktuellen Aufenthaltsort zusenden lassen.

Wie werden meine Briefe aufbewahrt?

Deine Post wird sicher in unseren speziell abgesicherten Räumlichkeiten in Süddeutschland aufbewahrt. Zutritte bekommen nur unsere autorisierten Mitarbeiter.

Ich habe keine E-Mail-Adresse?

Für die Anmeldung benötigst Du eine gültige E-Mail-Adresse, wenn Du keine Adresse hast, melde Dich am besten bei einem der zahlreichen kostenfreien E-Mail Anbieter (z.B. gmx.de, web.de) an. Bitte beachte, dass Deine neue Zustellanschrift sowie Rechnung und Deine Dokumente an diese E-Mail-Adresse versendet werden. Übrigens zur Nutzung von Onlinediensten wie Facebook etc. … benötigst Du ebenfalls eine gültige E-Mail-Adresse, Du kannst gerne diese E-Mail verwenden.

Gibt es langfristige Vertragsbindungen?

Nein gibt es nicht. Du buchst das Paket und bezahlst zwölf Monate im Voraus unseren Dienst. Danach bist Du nicht weiter gebunden. Da wir aber mit unserem Service einen echten Mehrwert für Dich schaffen, sind wir uns sicher, dass Du unseren Service langfristig nutzen möchtest.

Was ist der Unterschied zwischen Meldeadresse und Zustellanschrift?

Das eine ist Deine persönliche Meldeadresse an Deinem jeweiligen Wohnort oder in Deinem Heimatland. Die Zustellanschrift ist eine spezielle Anschrift nach dem Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG) unter der Du per Post für Ämter etc… erreichbar bist.

Was für einen Vorteil habe ich als Sexworker/in von ZustellAnschrift.de?

Mit dem neuen Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG) wird von Dir als Sexworker / Prostituierte verlangt, einen Ausweis bei dem zuständigen Amt zu beantragen. Für die Anmeldebestätigung wird entweder eine Meldeanschrift (Dein Zuhause) oder eine Zustellanschrift benötigt. Also kurzum: Wenn Du verhindern möchtest, dass Post zu Dir nach Hause kommt ist  ZustellAnschrift.de der richtige Service für Dich.

Darf ich die ZustellAnschrift als Meldeadresse verwenden?

Nein. ZustellAnschrift.de darf nicht als Meldeadresse verwendet werden.

Darf ich die ZustellAnschrift zur Anmeldung eines Gewerbes verwenden?

Die ZustellAnschrift darf im Rahmen der Anmeldung gemäß dem Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG) verwendet werden.