Postanschrift für
Sexworker

Jederzeit per Post erreichbar, egal wo Du bist.

Keine Post zu Dir nach Hause.

Ab 7,- € pro Monat *

Postanschrift für
Sexworker

Jederzeit per Post erreichbar,
egal wo Du bist.

Keine Post zu Dir nach Hause.

Ab 7,- € pro Monat *

Postanschrift bestellen

ZustellAnschrift

24 Monate

7,- €

pro Monat inkl. MwSt.*

ZustellAnschrift mit 24 Monaten Laufzeit – perfekt passend zur Laufzeit Deiner Anmeldebescheinigung („Hurenpass“)

Gesamtbetrag 168,- € inkl. MwSt,
zahlbar gesamt im Voraus

ZustellAnschrift

12 Monate

8,25 €

pro Monat inkl. MwSt.*

Gesamtbetrag 99,- € inkl. MwSt,
zahlbar gesamt im Voraus

Unser Angebot für Sexworker

Anmeldebescheinigung ProstSchG

Immer dabei

b

Nutzung der ZustellAnschrift für Deine Anmeldung

Nutze Deine ZustellAnschrift zur Anmeldung bei der Behörde als Sexworker und um Deine Papiere („Hurenpass“) zu erhalten.

SMS und E-Mail-Benachrichtigung bei neuer Post

Wenn Post für Dich angekommen ist, wirst Du per E-Mail und SMS benachrichtigt. Deine Dokumente kannst Du bequem digital in der Cloud abrufen. Das klappt mit Handy, Tablet oder PC.

m

Archivierung Deiner Original-Dokumente

Deine persönliche Post archivieren wir sicher. Du kannst die Original-Briefe jederzeit gegen eine geringe Gebühr anfordern.

Bis zu 100 Briefe pro Jahr inklusive

Innerhalb eines Jahres digitalisieren wir bis zu 100 Briefe und stellen sie Dir in der Cloud zur Verfügung.

Warum eine ZustellAnschrift

Erklärvideo ZustellAnschrift für Sexworker, ProstSchG

(Info: Externer Link zu YouTube)

Darum ZustellAnschrift.de

Unabhängig von Dritten

Unabhängig von Dritten

Du möchtest von niemandem abhängig sein und zeitnah erfahren, dass Post für Dich angekommen ist? Vertraue auf unsere professionellen Leistungen, so wie viele andere mit Dir!

Die ZustellAnschrift ist kurzfristig und schnell verfügbar

Kurzfristig verfügbar

Dein Termin beim Amt steht nachher an und Du brauchst dringend noch eine ZustellAnschrift? Kein Problem! Online buchen, bezahlen und per E-Mail Deine ZustellAnschrift zur Vorlage bei der Anmeldung nach ProstSchG erhalten.

Keine Fristen verpassen

Keine Fristen verpassen

Wir benachrichtigen Dich bei neuer Post per E-Mail und SMS. Den Inhalt rufst Du bequem online ab und bist so schnell informiert. Dadurch kannst Du innerhalb vorgegebener Fristen, z.B. vom Finanzamt, reagieren.

Die Bestellung bei ZustellAnschrift ist einfach und schnell.

Einfache Bestellung

Wir benötigen nur wenige Daten von Dir. Du brauchst keine Dokumente hochladen oder ausdrucken. Die Bezahlung erfolgt anonym im Supermarkt, Drogeriemarkt etc. Dort kannst Du Dich zwischen Barzahlung und Zahlung mit Karte entscheiden.

Kein Abo bei ZustellAnschrift.de

Kein Abo

Dein Vertrag mit uns endet automatisch nach der vereinbarten Laufzeit. Die Laufzeit beträgt 12 oder 24 Monate. Es ist keine Kündigung von Dir erforderlich.

Bei Fragen kontaktiere uns, wir helfen Dir gerne weiter!

Hast Du Fragen?

Wir helfen Dir gerne weiter.

Du kannst uns per E-Mail oder telefonisch erreichen.

Stimmen zu ZustellAnschrift

Zustellanschrift sehr gut für mich! Wenn ich in Heimat ich verpasse keine Post. Info per Mail/SMS. Alles gut!

Branca, Berlin

Kompetenter Sevice, ausgezeichnete Erreichbarkeit und schnelle Hilfestellung bei Unklarheiten und Fragen zum Thema. Außerdem ein hervoragendes standing bei Anmeldebehörden. Es gibt eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer (Betriebsausgabe für Sexworker) und die postalische Erreichbarkeit ist zu jeder Zeit sichergestellt.

Betreiber, Sachsen

Ich bin voll zufrieden mit dem Angebot. Meine Post erhalte ich zuverlässig und der Preis ist voll ok!

Vicky, Pforzheim

Als ich mich beim Amt anmelden wollte, sagten die dort, dass es mit einer Zustellanschrift nicht geht und sie meinen Aufenthaltsort wollen. Habe dann mit ZustellAnschrift.de telefoniert und die haben sich sofort darum gekümmert und ich konnte die Zustellanschrift verwenden.

Raisa, Düsseldorf

Meine Kollegin hatte Probleme mit einem Gast – die Polizei wurde gerufen… ich wurde als Zeugin befragt. Ich habe mir weiter nichts dabei gedacht, bis 3 Monate später eine Vorladung zur Zeugenaussage vor Gericht kam. Gottseidank hatte ich schon beim Polizei-Erstkontakt die Adresse von Zustellanschrift.de angegeben (WICHTIG !), sonst wäre die Ladung zu mir nach Hause – nach Rumänien gegangen. Danke Zustellanschrift.de – jetzt weiß ich euch noch mehr zu schätzen.

Lara, Frankfurt

Viel weniger Ärger mit den Behörden, seit ich meinen Mieterinnen Zustellanschrift.de empfehle. Ich werde nicht mit Postzustellungen belästigt und nicht in die Verantwortung genommen.

Betreiber, NRW

Zustellanschrift für Sexworker

Jederzeit per Post erreichbar – egal, wo Du bist.

Mit unserem eigens geschaffenen Produkt für Prostituierte bieten wir Euch den perfekten Service, um den Anforderungen an das Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG) gerecht zu werden.

Deine Post wird an Deine persönliche ZustellAnschrift in unserem Hause gesendet und von uns digitalisiert. Die Post wird archiviert und Du bekommst die Dokumente auf digitalem Weg übermittelt. Wenn Du Post an Deine ZustellAnschrift bekommst, informieren wir Dich per E-Mail und SMS. Wir kümmern uns zuverlässig und vertrauensvoll um Deine Post.

Was ist ZustellAnschrift.de?

Das ProstSchG fordert für jede Prostituierte eine Anschrift im Sinne des Melderechts, hilfsweise eine Zustellanschrift. Die Zustellanschrift ist unabhängig vom Melderecht und eine spezielle Regelung im ProstSchG. Bei der Zustellanschrift muss sichergestellt sein, dass ankommende Post die Prostituierte erreicht.

Mit ZustellAnschrift.de bieten wir Zustellanschriften für Prostituierte und sorgen dafür, dass sie die Post unkompliziert, verlässlich und sicher erhalten.

Ob neben der Zustellanschrift eine Meldeanschrift nach dem Bundesmeldegesetz (BMG) notwendig ist, hängt vom Einzelfall ab. Entsprechend § 27 Abs. 2 Satz 3 BMG gibt es das sog. „Besucherprivileg“. Sofern eine Person im Ausland wohnt, kann sie sich bis zu drei Monate ohne melderechtliche Anmeldung in Deutschland aufhalten.

Bei der Anmeldung ihrer Tätigkeit darf die Prostituierte nach der geltenden Rechtslage frei wählen, ob sie bei der Behörde ihre Meldeanschrift – soweit vorhanden – oder eine Zustellanschrift angibt; diese Entscheidung ist für die Behörde bindend.